Blog Archives

Patellaluxation (MPFL-Ersatzplastik)

Beim Herausspringen und beim wieder Hineinspringen der Patella schert der mediale Patellarand (innere Kniescheibenrand) über den lateralen Femurkondylus (äußere Oberschenkelrolle). Je nach Beugestellung kann dadurch steckseitig, zentral oder selten beugeseitig ein Knorpel-Knochenstück (flake fracture) abbrechen. Meist luxiert die Patella in

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Allgemein

Knorpelschaden, Knorpeldefekt

Der knorpelige Überzug der Gelenke macht eine weitgehend reibungslose Bewegung zwischen den Gelenkpartner möglich. Durch seine wasserbindenden Eigenschaften wirkt der Knorpel als elastische und weiche Pufferzone zwischen den Knochen. Er wird nahezu ausschließlich über die Gelenkflüssigkeit (Synovia) ernährt. Der Knorpel

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Allgemein

Wachstumskorrektur von X-Beinen, O-Beinen und Beinlängendifferenz (8-Plate)

Beinachsen und Beindrehungen Eine häufige Frage, weswegen eine Vorstellung beim Kinderorthopäden erfolgt, ist die Sorge der Eltern, ob die Entwicklung der Beine und Füße der Norm entspricht. Da sich währen des Wachstums vieles in sehr kurzer Zeit ändert, besteht oft

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Allgemein

Arthroskopische Gelenkschirurgie

Diese minimal invasive Gelenkschirurgie ermöglicht operative Eingriffe durch kleine Hautöffnungen. Dadurch wird die Schädigung der Weichteile um das Gelenk herum minimal gehalten. Durch feine Instrumente kann der Operateur in kleinste Winkel des Gelenks hineinschauen und Strukturen im Gelenk reparieren, die sonst

Veröffentlicht in Allgemein

Kinderorthopädische Operationen

Beratung und Behandlung von Achsenfehlstellungen (X-Beine, O-Beine) und Beinlängendifferenzen Wachstumslenkung durch Klammerung der Wachstumsfugen (Epiphyseodese, Eight-Plate) Korrekturoperationen poststraumatischer Fehlstellungen Beratung zur Behandlung kindlicher Frakturen bzgl. Korrekturpotential, Schädigung der Wachstumsfugen, Wachstumsprognose Beratung und operative Entfernung von Exostosen und anderen gutartigen Knochengeschwulsten 

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht in Allgemein, KInderorthopädie

Arthrosetherapie

Arthrose (Gelenkverschleiß) Arthrose ist die Volkskrankheit Nummer 1 in Industriegesellschaften. Der Begriff bedeutet, dass der Gelenksknorpel abgenützt und dadurch das Gelenk weniger beweglich und belastbar ist. Entzündungsvorgänge führen zu Bewegungeinschränkung und Schmerzen. Knorpel wird im Gelenk nur über die Gelenksflüssigkeit

Getagged mit:
Veröffentlicht in Allgemein

Chiropraxis / Manuelle Medizin / Osteopathie

Unter diesen Begriffen versteht man verschiedene Techniken manueller (mit den Händen ausgeführten) Behandlungsformen. Sie haben zum Ziel funktionsgestörte Körperbereiche durch Entspannung der betroffenen Muskulatur und Einrichtung einer (angenommen) Bewegungsblockierung der beteiligten Gelenkspartner (Bewegungssegment) wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Dies

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Allgemein

Haltungsprobleme und Rückenschmerzen bei Kindern

  Wirbelsäulenbeschwerden sind die häufigste Ursache für Krankenstände im Erwachsenenalter. Aber auch Kinder klagen immer häufiger über Rücken- oder Kopfschmerzen. Bewegungsarmut führt zu Zivilisationskrankheiten (Übergewicht, Stoffwechselstörungen, Überlastungen des Bewegungsapparats In der Schule sind die Kinder oft den ganzen Tag zum

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht in Allgemein

Osteochondrosis dissecans

Osteochondrosis dissecans (engl. Osteochonditis dissecans) (OD) Erstbeschreiber James Paget 1870. Es handelt sich um eine lokalisierte herdförmige Erkrankung des subchondralen Knochens (Gelnksknochen direkt unterhalb des Knorpels), meist im medialen Femurcondylus (innere Oberschenkelrolle) des Knies, die in einer Loslösung des Knorpeknochenfragments

Getagged mit: ,
Veröffentlicht in Allgemein

Tonusasymmetriesyndrom (TAS), KISS-Syndrom, KIDD Syndrom

Allgemeines: Bei der Tonusasymmetrie besteht eine Dysfunktion (Blockierung) eines oder mehrer Bewegungssegmente im Bereich der Wirbelsäule, vorzugsweise zwischen Kopf und Hals (sogenannte Kopfgelenke), die zu einer Haltungsasymmetrie des gesamten Säuglings führt. Meist sind nicht nur an den Kopfgelenken, wie der Begriff KISS-Syndrom (Kopfgelenk-Induzierte-Symmetrie-Störung) beschreibt,

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht in Allgemein

Terminvereinbarung:

+43 (0)699 17026300

Storno bis 24 Stunden vor Ordination. Bei Nicht-Erscheinen wird eine Honorarnote verrechnet.
Bei Doppelterminen bitte telefonisch anmelden.

Vereinbaren Sie einen Termin

Vereinbaren Sie online einen Termin mit uns.

Ordination Mariatrost