Japanische Akupunktur

Die funktionelle Leitbahndiagnostik und Meridianbehandlung der japanischen Akupunktur

Bild1Die funktionelle Leitbahndiagnostik und Therapie der japanischen Akupunktur ist eine Akupunkturmethode, die nicht nur schmerzfrei (dadurch auch bei Kindern, Säuglingen und Patienten mit Nadelangst anwendbar) sondern auch sehr schnell wirksam ist. Die so genannte funktionelle Leitbahndiagnostik (Meridiantest) prüft nach rein funktionellen Gesichtspunkten, welcher Meridian bei der vorliegenden Funktionseinschränkung betroffen ist. Die Behandlung eines empfindlichen Akupunkturpunktes führt zur oft unmittelbaren Besserung des Problems. Die Wirkung tritt sofort ein und ist damit auch sofort überprüfbar. Da mit schmerzfreien Dauernadeln gearbeitet wird die Wirkung aufrechterhalten, oft für 2 Wochen oder länger

Meridiane sind in der traditionell asiatischen Medizin jene „Kanäle“ durch die die Lebensenergie Chinesisch „Chi“( japanisch „Ki“) fließt. Ist ein Meridian an einer Stelle seines Verlaufes „blockiert“ kann im „Versorgungsgebiet“ dieses Meridians ein Problem auftreten. Der Name des Meridians kann, muß aber nicht, auf ein Problem des namensgebenden Organs hinweisen. Im Verlauf der Meridiane wurden durch empirische Erfahrung in den letzten 2000 Jahren ca 360  Punkte gefunden, die häufig für therapeutische Verwendung eingesetzt werden (Akupunkturpunkte). Neuere physiologische Untersuchungen zeigen, daß manche dieser Punkte Austrittstellen kleiner Gefäß- Nervenbündel durch die Körperfaszien darstellen können und einen niedrigeren Hautwiderstand haben als andere Stellen des Körpers.

Es gibt in der japanischen Akupunktur wie auch in der tradiotionell chinesischen Medizin 12 Hauptmeridiane (pro Seite) und 2 zentrale Meridiane, die für die Therapie herangezogen werden. Die Behandlungsform ist gut kombinierbar mit anderen Therapieformen, wie z.B. Ohrakupunktur, Chiropraxis und Kinesiotaping.

Die Pflasternadeln können leicht vom Patienten selbst entfernt werden. In der Regel werden sie ein bis zwei Wochen belassen. Man kann damit duschen, ohne daß sie sich lösen.

Nebenwirkungen können sich aus der Wirkung der verschiedenen Punkte ergeben. Im Zweifel sollen die nadeln herausgenommen werden oder der behandelnde Arzt gefragt werden. Akupunktur hat sich generell  aber als sehr nebenwirkungsarm erwiesen.

Getagged mit:
Veröffentlicht in Allgemein

Terminvereinbarung:

+43 (0)699 17026300

Storno bis 24 Stunden vor Ordination. Bei Nicht-Erscheinen wird eine Honorarnote verrechnet.
Bei Doppelterminen bitte telefonisch anmelden.

Vereinbaren Sie einen Termin

Vereinbaren Sie online einen Termin mit uns.

Ordination Mariatrost